Michael P. Thomas
Der Fat Lava Stil Deutsche Zierkeramik der Nachkriegsjahre
The Fat Lava Style German decorative ceramics of the post war era

44,90 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Zustand: Neu
Anzahl Seiten: 396
Produktsprache: Deutsch
Anzahl Abbildungen: über 1.000 Farbabbildungen
Verlag: Thomas, P. Michael, Dr.
Gewicht: 1.232 kg
Breite: 215 mm
Höhe: 31 mm
Länge: 205 mm
ISBN: 9783000587177
Beschreibung
Produktinformationen "Der Fat Lava Stil Deutsche Zierkeramik der Nachkriegsjahre"
Warum wurde die Farbe "Orange" zur damaligen Modefarbe? Wie wurden die leuchtenden Glasurfarben hergestellt? Woran erkennt man qualitätsvolle Zierkeramik? Wie hat sich die damalige Keramik entwickelt und warum verschwanden die bunten Keramiken wieder? Das alles und viel, viel mehr erfährt der Leser in diesem Fachbuch. Faster than the 50s, the 60s/70s have been discovered by collectors as a complete era of artisan craft. While the Focus of the 50s was on supplying the population with the necessities of daily life, it occured that increasing wealth lead to demand for new design. Mankind and his perception was to be the center of artistic work. To achieve this, many experiments were conducted. The Bauhaus requirement, that purpose shapes the form and décors are thus forbidden, was abandoned step-by-step in the beginning 50s. Everything possible and enjoyable was now produced. In the ceramic industry new cadmium and selenium glazes as well as lava glazes played a major role. Their easy and safe application method unlocked a novel and strange appearence for ceramics. Pertaining porcelain, relief décors , developped from astral porcelain, allowed for an entirely new configuration of surfaces. This completely revised and expanded edition for collectors is occupied with the product-design, technology of glazes and the most important producers of the "FAT LAVA EPOCHE" in Germany. It contains a short review of important europeen producers. The collector will be supervised in history of 70s ceramic art and the potteries. The book is translated in english language. Die industrielle Zierkeramik der 60er/70er Jahre wird von den Museen bisher noch nicht beachtet. Das ist um so erstaunlicher, da sie in einem klar abgrenzbaren Zeitraum produziert wurde und damals in fast allen Haushalten anzutreffen war. Sie war bestimmend beim Einrichtungsstil und zeigte ein unverwechselbares Design. Die Kunstrichtungen Pop-Art und Informel beeinflussten auch das Keramikdesign. Ihr Einfluss führte dazu, dass sich das Aussehen der Keramik grundlegend änderte. Die Keramik stand für einen größtmöglichen Gegenentwurf zum vorherrschenden Geschmack und den alten Werten. Ziel war es, die Kunst und das Design in den Alltag der Menschen zu integrieren. Die Produzenten reagierten darauf mit einem beispiellos großem Angebot und Vielfalt der Keramikwaren. Für die BRD läßt sich weltweit die umfangreichste Produktion nachweisen. Das völlig neu konzipierte und umfangreich erweiterte Buch für Sammler und Kunstinteressierte beschäftigt sich ausführlich mit dem Produktdesign, der Glasurtechnologie und den maßgeblichen Keramikproduzenten der "FAT LAVA EPOCHE" in Deutschland. Kurz angeschnitten sind ausländische Hersteller. Der Interessierte erfährt alles, was er zur Kunstgeschichte und zur Keramik wissen muss.
Bewertungen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.