Michael Koch ; Renate Eikelmann
Meisterwerke des Jugendstils
im Bayerischen Nationalmuseum München

29,00 €*

% 49,80 €* (41.77% gespart)
Alter Preis ist der ehemalige gebundene Buchpreis

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Erscheinungsdatum: 01/09/2010
Zustand: Neu
Anzahl Seiten: 280
Produktsprache: Deutsch
Anzahl Abbildungen: 157 Abbildungen in Farbe, 5 Abbildungen in schwarz-weiß, 155 Markenabbildungen
Verlag: ARNOLDSCHE
Gewicht: 1.848 kg
Breite: 248 mm
Höhe: 30 mm
Länge: 286 mm
ISBN: 9783897903333
Beschreibung
Produktinformationen "Meisterwerke des Jugendstils"
Schön geschwungen, floral verziert

Das Schauspielhaus von Richard Riemerschmid, das Müllersche Volksbad, die unvergleichliche Fassade des Foto-Ateliers „Elvira“… Nein, München kann nicht leugnen, dass es einst zu den großen Zentren des Jugendstils gehörte.

Während in der bayerischen Hauptstadt fleißig am Museumsgebäude in der Prinzregentenstraße gebaut wird, erscheint hier 1896 der erste Band der Zeitschrift „Jugend“ – ein Titel, welcher der alle Lebensbereiche umfassenden künstlerischen Reformbewegung ihren Namen geben wird. Beinahe ein ganzes Jahrhundert später kann das Bayerische Nationalmuseum 1983 rund 200 Objekte aus der bedeutenden Jugendstilsammlung Siegfried Wichmann erwerben. Sie bilden den Kern einer kontinuierlich wachsenden, hochkarätigen Jugendstilsammlung, die der engen Verbindung von Stilrichtung und Stadt Rechnung trägt.

Die inzwischen auf über 500 Exponate angewachsene Sammlung bietet ein breit gefächertes und lebendiges Panorama des Jugendstils europäischer und amerikanischer Prägung. Das breite Spektrum dieser internationalen Bewegung belegen Arbeiten erstrangiger Künstler, die mit Beispielen aus nahezu allen Gattungen und Materialgruppen vertreten sind. Den Schwerpunkt der Sammlung des Bayerischen Nationalmuseums bildet dabei der so genannte „florale“ Jugendstil: Beeindruckend zeigen sich die naturalistisch-vegetabilen Stilmerkmale beispielsweise in der naturhaft-abstrakten Ornamentik eines Armlehnstuhls von August Endell sowie in einem schönen Kamm aus Büffelhorn, dessen Schmuckplatte Wilhelm Lucas von Cranach der Gestalt von Meeresalgen nachempfand. Ebenfalls ganz im Sinne des Naturlyrismus: eine mit Schnecken und buntem Herbstlaub besetzte Vase nach Entwurf von Henri Bergé. Und nicht zu vergessen natürlich die Blütenkelchgläser von Tiffany aus der Serie „Jack in the Pulpit“.

Anhand 150 ausgewählter Exponate bietet das Buch einen facettenreichen Überblick über die Sammlung und erlaubt es, Verbindungen zwischen europäischen und amerikanischen Stilprägungen herzustellen. Die Gliederung erfolgt nach künstlerischen Gattungen und kunsthandwerklichen Materialgruppen. Detaillierte Objektbeschreibungen, ein Künstler- und Werkstättenverzeichnis sowie Signaturen- und Markenabbildungen liefern Interessenten und Sammlern die entscheidenden Informationen.

Die erste Bestandsaufnahme der international bedeutenden Jugendstilsammlung des Bayerischen Nationalmuseums vermittelt dem Leser und Betrachter ein Lebensgefühl und seine meisterhafte Manifestation in Möbeln, Schmuck, Textilien, Glas- und Keramikarbeiten – großartiges Kunsthandwerk, das Kunst und Zweck aufs Geschickteste verschmelzen lässt.

Künstler und Firmen in Auswahl:

Charles Robert Ashbee | Peter Behrens | Hans Christiansen | Wilhelm Lucas von Cranach | Adrien Dalpayrat |Daum Frères, Verrerie de Nancy | Christopher Dresser | August Endell | Lucien Gaillard | Emile Gallé | Léopold Gautrait | Archibald Knox | Max Laeuger | René Lalique | Clément Massier | Koloman Moser | Hermann Obrist | Bernhard Pankok | Bruno Paul | Michael Powolny | Richard Riemerschmid | Rörstrand Aktie Bolag, Stockholm | François Eugène Rousseau | Franz von Stuck | Louis Comfort Tiffany | Henry van de Velde | Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk, München | Heinrich Vogeler | Josef Wackerle | Philippe Wolfers


Bewertungen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.